Orgelportrait Widdert

1868: Erste Orgel erbaut von R. und R. Ibach, Barmen, 5 Register

1936: Zwischenboden der Kirche wird eingezogen, dabei wird die Orgel auf die Südseite versetzt

1949: Umbau der Orgeln durch Ernst Weyland, Orgel wird wieder auf der Empore
an der Ostseite platziert, Umstellung auf Elekropneumatik

1962: Umbau und Erweiterung durch Ernst Weyland, Opladen, zurück zu
mechanischer Traktur und Registratur, Änderung des Prospektes,
Pedalkoppeln neu

1973: Umbau durch Willy Peter, Köln, Schwellkasten und Tremulant neu, elektrische Registratur mit einer freien Kombination, Traktur wird leichtgängiger gemacht

2003: Reinigung und Änderung der Disposition durch Austausch von Registern
durch Reinhart Und Friedrich Tzschöckl, Althütte -Fautspach

Disposition

Hauptwerk:
Prinzipal 8’
Oktave 4’
Superoktave 2’
Mixtur 3-4fach 1 1/3’

Schwellwerk:
Holzflöte 8’
Rohrflöte 4’
Blockflöte 2’
Nachthorn 1’
Terz 1 3/5’
Nasard 2 2/3’
Tremulant

Pedal:
Subbass 16’
Prinzipalbass 8’
Choralbass 2fach 4’ + 2’

Koppeln: II/I, I/Ped., II/Ped.
1 freie Kombination